Page d'accueil // FHSE // Actualités // Familiendarstellungen in aktuellen Bilderbüchern

Familiendarstellungen in aktuellen Bilderbüchern

twitter linkedin facebook email this page
Publié le jeudi 11 avril 2013

Die Vater-Mutter-Kind-Familie, die Patchwork- oder Regenbogenfamilie oder auch alleine mit Mutter oder Vater, das traditionelle Familienmodell hat sich in den letzten 30 Jahren sehr verändert. Die Ausstellung „Alles Familie“ der Internationalen Jugendbibliothek München ist nun zu Gast in Luxemburg.

Wie dieses veränderte Familienbild Kindern veranschaulicht wird, zeigt dieAusstellung „Alles Familie“der Internationalen Jugendbibliothek München an Hand von aktuellen Kinderbüchern und Illustrationenvom15. April bis zum 17. Mai 2013 in der Primärschule „Am Sand“ in Niederanven. 

Auf Initiative des Bachelor in Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburgs wurde die Ausstellung nach Luxemburg geholt und eine komplette Veranstaltungsreihe rund um das Thema „Lesen und Kinderliteratur“ ins Leben gerufen.„Uns ist es sehr wichtig, dass unsere Studierenden nicht nur Vorlesungen und Seminaren beiwohnen, sondern auch an den Schulen, gemeinsam mit Lehrpersonen, Erziehern und Kindern tätig werden. Von einer solchen Zusammenarbeit, wie wir sie mit der Schule der Gemeinde Niederanven jetzt erleben, profitieren nicht nur unsere Studierenden, die so mit ihrem späteren Arbeitsumfeld vertraut gemacht werden, sondern auch die Kinder, die Lernen in vielfältigen Form erleben dürfen“, so Gérard Gretsch, Studiendirektor des Bachelors in Erziehungswissenschaften der Universität Luxemburg.

Workshops, Vorträge, Lesungen von Studierenden und Dozenten des Bachelors in Erziehungswissenschaften für Vorschul- und Schulkinder so wie Theateraufführungen bieten ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, Eltern, Erzieher, Lehrpersonal, Studierende und alle Interessierten.  

Besonders glücklich sind die Organisatoren darüber, dass sie die „Compagnie des voisins“, eine in Frankreich ansässige deutsche Puppenspielertruppe, sowie das „Erfreuliche TheatErfurt“ für ihre Veranstaltungsreihe gewinnen konnten.

Zu erwähnen seien auch noch dieVorträgevon Prof. Dr. Gundel Mattenklott, Professorin an der Universität der Künste Berlin am 18. April, von Dr. Tilman Spreckelsen, verantwortlicher Redakteur für Kinder- und Jugendliteratur der F.A.Z. am 2. Mai, von Prof. Dr. Heinz Günnewig am 15. Mai, sowie der Vortrag des österreichischen Kinderpsychiaters und Schriftstellers Dr. Paulus Hochgatterer am 17. Mai. Alle Vorträge finden jeweils um 18 Uhr auf Campus Walferdange statt.

Am 16. April um 16 Uhr wird die Ausstellung „Alles Familie“ in der Primärschule „Am Sand“ in Niederanven eröffnet.

Weitere Informationen, sowie alle Veranstaltungen und Termine auf www.allesfamilie.com